Pro­duk­tiv im Home­of­fice – sechs nütz­li­che Tipps im Video

20. März 2020

Viele Unter­neh­men schi­cken ihre Mit­ar­bei­ten­den auf­grund der Corona-Krise ins Home­of­fice und statten sie mit Remote-Technik aus. Feh­lende oder erschwerte Kom­mu­ni­ka­tion und die eigene Arbeits­or­ga­ni­sa­tion sind die größten Her­aus­for­de­run­gen beim Arbei­ten in örtlich ver­teil­ten Teams.

Pro­duk­tiv im Home­of­fice – sechs nütz­li­che Tipps

Worauf sollten Sie also achten, damit Sie auch im Home­of­fice pro­duk­tiv bleiben?

  1. Mor­gen­rou­tine
    Die Mor­gen­rou­tine ist jetzt genauso wichtig, wie sonst auch. Tun Sie die Dinge, die Sie nor­ma­ler­weise auch tun, wenn Sie ins Büro fahren. Darüber hinaus können Sie sich über­le­gen, was Sie mit der neu gewon­ne­nen Zeit tun, die durch die weg­ge­fal­le­nen Anfahrts­zei­ten ent­stan­den ist. Vor­schlag: Machen Sie etwas, das Ihnen Energie ver­leiht und für das Sie sonst morgens keine Zeit hatten:
    • Aus­ge­wo­ge­nes Früh­stück
    • Leichte Mobi­li­sa­ti­ons­übun­gen
    • Kurzer Spa­zier­gang
  2. Suchen Sie sich einen ruhigen Arbeits­ort zu Hause
    Gerade im Home­of­fice gibt es viele ver­füh­re­ri­sche Ablen­kun­gen, die die Pro­duk­ti­vi­tät in den Keller sausen lassen. Mal eben schnell die Geschirr­spül­ma­schine aus­räu­men oder die Wasch­ma­schine anstel­len. Für viele ist es aktuell auch eine Her­aus­for­de­rung, unge­stört zu Hause zu arbei­ten, weil die Kinder da sind. Umso wich­ti­ger ist es deshalb, dass Sie sich einen Ort in Ihrer Wohnung suchen, an dem Sie eini­ger­ma­ßen unge­stört arbei­ten können. Ver­ab­re­den Sie ggf. Sprech­zei­ten und nutzen Sie zur Stei­ge­rung der Kon­zen­tra­tion z. B. Noise-Can­cel­­ling Kopf­hö­rer und ent­spre­chende Kon­zen­tra­ti­ons­mu­sik (z. B. mit einer eigenen Play­list Ihres Musi­k­stre­a­­ming-Anbie­­ters).
  3. Prio-Mind Map zum Start
    Bevor Sie morgens Ihre neuen Nach­rich­ten checken, nehmen Sie sich ein weißes Blatt Papier (oder den digi­ta­len Notiz­block) und über­le­gen Sie sich, was es heute für wich­tige Auf­ga­ben gibt. Das Prio­ri­sie­ren am Morgen ist eine die wich­tigste Aufgabe! Anschlie­ßend können Sie Ihre Ein­gangs­körbe, wie z. B. E-Mail-Pro­­gramme oder Mes­­sen­ger-Dienste checken.
  4. Arbei­ten Sie in Blöcken
    Nehmen Sie sich nach dem ersten Scan-Zyklus am Morgen Zeit für eine wich­tige Aufgabe und schlie­ßen Sie alle mög­li­chen Ablen­kun­gen und Stö­run­gen, durch z. B. Nach­rich­ten­si­gnale aus. Das Home­of­fice ist Ihre große Chance für unge­störte Kon­zen­­tra­­ti­ons-Sprints. Gerade wenn Sie sonst in Groß­raum­bü­ros gear­bei­tet haben –  Sie werden es lieben. Zum Checken und Bear­bei­ten von E-Mails und Chats bleibt noch genug Zeit. Nehmen Sie sich dafür maximal zwei bis drei Blöcke am Tag Zeit.
  5. Tool-Testing
    Pro­bie­ren Sie die vir­tu­elle Kom­mu­ni­ka­tion aus, bevor Sie live gehen. Der Ver­bin­dung des Head­sets, Chat-Fun­k­­ti­o­­nen und Hin­ter­grund­ge­räu­sche sind bei­spiel­hafte Stol­per­fal­len, die die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­qua­li­tät ein­schrän­ken.
    • Video­ka­mera bewusst nutzen. Was ist im Hin­ter­grund zu sehen?
    • Mikro­fon stumm­schal­ten, wenn ich keinen aktiven Beitrag leiste.
  6. Bleiben Sie im Kontakt
    Auch wenn Sie einen großen Teil der Kom­mu­ni­ka­tion schrift­lich via E-Mail und Chat erle­di­gen können, greifen Sie regel­mä­ßig zum Hörer, um im Kontakt mit Ihren Kol­le­gen zu bleiben. Dafür hilf­reich sind z. B. Headset, kabel­lose oder auch kabel­ge­bun­dene Kopf­hö­rer für das Smart­phone etc., die Ihnen das Tele­fo­nie­ren im Stehen erleich­tert. Natür­lich sollten Sie auch für das Tele­fo­nie­ren ent­spre­chende Blöcke ein­rich­ten. Eine gute Zeit dafür ist nach dem Mit­tags­es­sen, um das Mit­tags­tief zu umgehen.

Gerne bespre­chen wir Ihre per­sön­li­che Situa­tion und Her­aus­for­de­run­gen, um kurz­fris­tig wirk­same Lösun­gen mit Ihnen zu erar­bei­ten.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

  • Buchen Sie selbst Ihren kos­ten­lo­sen Erst­be­ra­tungs­ter­min
  • Hotline: +49 421 460466–0
  • E-Mail:

Herz­li­che Grüße,

Ihr k.brio-Team!

Kontakt

Mat­thias Köhne­cke
+49 421 460466–0
Zum Profil